Transactions and fees on your invoice

Ihre Rechnung zeigt verschiedene Kosten an, je nachdem, wo sich Ihr Geschäft befindet und welche Dienste Ihr Geschäft nutzt.

Kosten für Versandetiketten

Nachdem Sie ein Versandetikett gekauft haben, werden die Kosten über Ihr Shopify-Konto in Rechnung gestellt.

Versandrechnungen werden separat von Ihrem Shopify-Abonnement berechnet. Versandetiketten werden in den Vereinigten Staaten nicht besteuert, aber nach kanadischem Recht müssen Steuern erhoben werden. Wenn Sie ein Versandetikett stornieren, werden dessen Kosten als Gutschrift bei zukünftigen Etikettenkäufen zurückerstattet. Die Kosten werden nicht direkt Ihrem Shopify-Konto erstattet.

Wenn Sie Ihren täglichen Abrechnungsgrenzbetrag während des Kaufs von Versandetiketten erreichen, können Sie weiterhin Versandetiketten in Höhe von 10 % Ihres Grenzbetrags kaufen, während eine Rechnung generiert wird. Sie können den Tagesgrenzbetrag Ihres Kontos im Abschnitt Rechnungen auf der Seite Abrechnung in Ihrem Shopify-Adminbereich überprüfen. Jegliche zu diesem Zeitpunkt getätigten Einkäufe sind in Ihrer nächsten Rechnung enthalten. Wenden Sie sich an den Shopify-Support, um mehr darüber zu erfahren, wie Ihnen Versandetiketten in Rechnung gestellt werden.

Abonnementgebühren

Die Abonnementgebühren richten sich nach Ihrem Plan und Abonnement-Abrechnungszeitraum.

Transaktionsgebühren

Wenn Sie Shopify Payments verwenden, gelten die Transaktionsgebühren nicht für Bestellungen. Außerhalb von Indien fallen für manuelle Zahlungsmethoden keine Transaktionsgebühren an. Zu den manuellen Zahlungsmethoden gehören Nachnahme, Bankguthaben, Schecks, Testbestellungen und als bezahlt oder ausstehend gekennzeichnete Bestellentwürfe. Transaktionsgebühren gelten nicht für POS-Bestellungen.

Hinweis: Für Bestellungen, die mit der India-COD-App aufgegeben werden, fallen Transaktionsgebühren an.

Wenn Sie weder Shopify Payments noch eine manuelle Zahlungsmethode verwenden, fallen Transaktionsgebühren für die von Shopify vermittelten Bestellungen zusätzlich zu der von Ihrem Zahlungsanbieter berechneten Kreditkartengebühr an.

Die Art und Weise, wie Ihr Konto belastet wird, hängt vom Transaktionsvolumen Ihres Shops, den wiederkehrenden App-Gebühren und dem von Ihnen verwendeten Zahlungsanbieter ab.

Externe Zahlungsanbieter

Verwendet Ihr Geschäft einen externen Zahlungsanbieter, werden Ihnen die Kosten entweder, wenn die Summe der Gebühren und Kosten Ihres Geschäfts (einschließlich wiederkehrender Kosten für von Ihnen installierte Apps) einen der Abrechnungs-Grenzbeträge Ihres Geschäfts übersteigt oder am Ende Ihres monatlichen Abrechnungszyklus in Rechnung gestellt. Zum Beispiel:

  • Ihr Konto wird am Ende des Tages belastet, wenn die Summe Ihrer Transaktionsgebühren und anderer ausstehenden Kosten den Tagesgrenzbetrag Ihres Kontos übersteigt.
  • Ihr Konto wird jedes Mal, wenn die Summe Ihrer Transaktionsgebühren und anderer ausstehenden Kosten den maximalen Grenzbetrag Ihres Kontos überschreitet, sofort belastet. Dieser entspricht dem doppelten Betrag des Tagesgrenzbetrags Ihres Kontos.
  • Wenn die Summe Ihrer Transaktionsgebühren und anderer ausstehenden Kosten unter Ihren Abrechnungs-Grenzbeträgen liegt, wird Ihr Konto am Ende Ihres monatlichen Abrechnungszeitraums belastet. Wenn Sie Ihren Shopify-Plan ändern, werden Ihnen sofort offene und anteilige Beträge in Rechnung gestellt.

Sie können die Abrechnungs-Grenzbeträge Ihres Shops im Abschnitt Rechnungen auf der Seite Abrechnung in Ihrem Shopify-Adminbereich anzeigen.

Ihre erste Rechnung wird keine Transaktionsgebühren enthalten. In Ihrer zweiten Rechnung hingegen sind dann alle Transaktionsgebühren, die bis zu diesem Zeitpunkt angefallen sind, enthalten.

Shopify Payments

Wenn Ihr Shop Shopify Payments verwendet, werden die Kreditkarten-Bearbeitungsgebühren automatisch von Ihren Bestellungen abgezogen. Alle anderen ausstehenden Kosten, einschließlich wiederkehrender Kosten für von Ihnen installierte Apps, werden Ihnen entweder, wenn die Summe Ihrer ausstehenden Kosten einen der Abrechnungs-Grenzbeträge Ihres Shops überschreitet oder am Ende Ihres monatlichen Abrechnungszeitraums in Rechnung gestellt, je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt.

Sie können die Abrechnungs-Grenzbeträge Ihres Shops auf der Seite Konto in Ihrem Shopify-Adminbereich anzeigen.

Ihre Transaktionsgebühren berechnen

Shopify verwendet diese Formel, um Transaktionsgebühren für einen Zeitraum von 30 Tagen zu berechnen:

 [(cost of products - discounts) + tax + shipping charges] x rate 

Der Preis für Transaktionsgebühren hängt von Ihrem Preisplan ab.

Eine Aufschlüsselung Ihrer Transaktionsgebühren anzeigen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Aufschlüsselung Ihrer Transaktionsgebühren nach einzelner Bestellung anzuzeigen:

  1. Klicken Sie im Shopify-Adminbereich auf Einstellungen.

  2. Klicken Sie auf Abrechnung.

  3. Klicken Sie im Abschnitt Rechnungen auf die Rechnung, die Sie anzeigen möchten.

  4. Wenn eine Rechnung Transaktionsgebühren enthält, ist in der Spalte Details ein Link zu den zugehörigen Bestellungen. Klicken Sie hier, um die Informationen anzuzeigen.

In dem sich öffnenden Fenster können Sie die Details der Transaktionsgebühr für jede Bestellung einsehen, die von dieser Rechnung abgedeckt wird.

Klicken Sie auf eine Bestellung, um die vollständigen Details einer Transaktion anzuzeigen.

Stornierungen von Transaktionsgebühren und Gutschriften

Um Transaktionsgebühren aus irgendeinem Grund zu stornieren, müssen Sie die entsprechende Bestellung erstatten. Wenn bei der Rückerstattung einer Bestellung keine Rechnung ausgestellt wurde, werden Ihnen keine Transaktionsgebühren berechnet. Wenn Transaktionsgebühren bereits in Rechnung gestellt wurden, wird der Betrag Ihrem Konto gutgeschrieben. Wenn Sie eine Bestellung stornieren, ohne die Zahlung zurückzuerstatten, erhalten Sie keine Gutschrift für die Transaktionsgebühr.

Transaktionsgebühren gelten nicht für Bestellungen mit Nachnahme. Ausnahmen gelten für Indien.

Wenn Ihnen eine Transaktionsgebühr für eine Testbestellung in Rechnung gestellt wurde, stornieren Sie die Testbestellung. Eine Transaktionsgutschrift wird Ihrem Konto hinzugefügt, die mit Ihren nächsten Transaktionsgebühren verrechnet wird.

Domains, Themes und App-Gebühren

Sie erhalten eine Rechnung mit einer einmaligen Gebühr für Aktionen wie die Registrierung einer Domain oder den Kauf eines Themes. Sie können Ihren Kontoverlauf im Abschnitt Rechnungen auf der Seite Abrechnung in Ihrem Shopify-Adminbereich anzeigen.

Theme-Käufe sind nicht erstattungsfähig.

App-Gebühren

Die auf Ihrer Rechnung angegebenen Rechnungsdaten sind für jede App unterschiedlich. Dies liegt daran, dass der Abrechnungszyklus für jede App an dem Tag beginnt, an dem Sie die App heruntergeladen haben. Dies ist nicht unbedingt derselbe Tag, an dem ein neuer Abonnement-Abrechnungszyklus beginnt.

Unabhängig von den Abrechnungsdaten der einzelnen Apps werden alle App-Gebühren auf den 30-tägigen Standard-Rechnungszeitraum angerechnet, der mit dem Start Ihres Abonnements beginnt.

Sobald Sie eine App installieren, sehen Sie die App-Gebühren auf Ihrer Rechnung. Diese Gebühren sind jedoch erst fällig, wenn Sie Ihre 30-Tage-Rechnung per E-Mail erhalten.

Wenn der Abrechnungszyklus einer App nicht mit dem 30-tägigen Rechnungszyklus übereinstimmt:

  • Es könnte unter Umständen sein, dass Sie immer einen Teil der Gebühren einer App im Nachhinein bezahlen.
  • Sie sollten die Abrechnungszyklen einer App berücksichtigen, wenn Sie die App entfernen möchten.

Ihre Rechnung zeigt den Gesamtbetrag für Ihre Apps an. Klicken Sie auf den Link Apps in der Spalte Details der Rechnung, um eine detaillierte Aufschlüsselung über die Berechnung dieser Gebühren zu erhalten.

Die Aufschlüsselung der App-Gebühren zeigt vier Informationsspalten:

  • App zeigt den Namen jeder App an.
  • Beschreibung zeigt zusätzliche Informationen für jede App an, einschließlich des in dieser Rechnung angegebenen Abrechnungszeitraums.
  • Datum zeigt das Datum an, an dem die Gebühr für eine App zu Ihrer 30-Tage-Rechnung hinzugefügt wird. Normalerweise ist dies der erste Tag des Abrechnungszeitraums, der in der Spalte Beschreibung angezeigt wird.
  • App-Gebühr zeigt den für die App zu zahlenden Betrag an.

App-Abrechnungszyklen

Da Sie neue Apps zu jedem beliebigen Zeitpunkt installieren können, werden Sie möglicherweise feststellen, dass Ihnen diese während des App-Abrechnungszyklus in Rechnung gestellt werden:

Sie müssen jedoch nur dann auf den Zeitpunkt achten, wann Ihnen Apps in Rechnung gestellt werden, wenn Sie vorhaben, eine App zu entfernen. Wenn Kosten für eine App angezeigt werden, die Sie kürzlich entfernt haben, liegt das wahrscheinlich daran, dass Sie sie während des Abrechnungszyklus entfernt haben. Wiederkehrende App-Kosten werden bei der Installation und dann am ersten Tag des Abrechnungszyklus einer App generiert. Auf der Rechnung wird auch dann eine Gebühr angezeigt, wenn Sie eine App nur ein oder zwei Tage nach der Installation entfernt haben:

Gelegentlich können sich App-Abrechnungszyklen überschneiden. Überlappende App-Abrechnungszyklen führen dazu, dass Kosten für eine App auf einer einzigen Rechnung zweimal erscheinen. Auf der Rechnung werden die Abrechnungszyklen der App angezeigt. Sie sollten daher überprüfen können, ob die Kosten für zwei verschiedene Abrechnungszyklen gelten.

Steuern

Wenn sich Ihr Unternehmen in einer kanadischen oder amerikanischen Gerichtsbarkeit befindet, in der Shopify eine Geschäftspräsenz hat, ist Shopify gesetzlich verpflichtet, anfallende Steuern auf Ihr Abonnement zu erheben. Shopify erhebt Steuern nur, wenn dies von den Steuerbehörden Ihrer Gerichtsbarkeit verlangt wird. Diese Steuern beziehen sich auf Ihr Shopify-Abonnement und werden nicht von den von Ihnen verkauften Produkten oder Dienstleistungen beeinflusst.

Shopify ist eine kanadische Firma, die in Kanada tätig ist und in folgenden US-Bundesstaaten und Distrikten vertreten ist:

  • Arizona
  • Stadt Chicago, Illinois
  • Connecticut
  • Stadt Denver, Colorado
  • Hawaii
  • Indiana
  • Kentucky
  • Massachusetts
  • New Mexico
  • New York
  • Ohio
  • Pennsylvania
  • South Carolina
  • South Dakota
  • Tennessee
  • Texas
  • Utah
  • Washington, D.C
  • Washington
  • West Virginia

Wenn sich Ihr Geschäft in Kanada oder in einem der aufgelisteten Staaten oder Bezirke befindet, werden für Ihr Abonnement die anfallenden Steuern (HST/PST/GST oder Staat/Landkreis/Kommunal) berechnet. Wenn sich Ihr Geschäft außerhalb Kanadas oder der Staaten und Bezirken befindet, in denen Shopify präsent ist, werden die Kosten Ihres Abonnements nicht besteuert.

Die Steuern sind in einer separaten Zeile Ihrer Rechnung aufgeführt:

Australische GST-Befreiung

Wenn Ihr Geschäft in Australien ansässig ist, gilt die australische Mehrwertsteuer (GST) mit einem Steuersatz von 10 % für Ihr Shopify-Abonnement. Shopify erhebt jedoch keine GST für Ihre Zahlungen, wenn Sie sich für australische GST registrieren und Ihre Australian Business Number (ABN) zu Ihrem Shopify-Shop hinzufügen.

Ihre ABN ist eine 11-stellige Nummer, die von der australischen Regierung zur Kennzeichnung Ihres Unternehmens verwendet wird. Wenn Sie für australische GST registriert sind, fügen Sie Ihre ABN hinzu, um Anspruch auf eine GST-Befreiung zu bekommen. Um Anspruch auf eine GST-Befreiung zu bekommen, ist es notwendig, dass Sie einerseits ihre ABN zu Ihrem Shopify-Shop hinzufügen und sich andererseits für die australische GST registrieren.

Befolgen Sie diese Schritte, um Ihre ABN zu Ihrem Shopify-Shop hinzuzufügen:

  1. Navigieren Sie in Ihrem Shopify-Adminbereich zu Einstellungen > Abrechnung.

  2. Klicken Sie im Abschnitt Geschäftsanmeldung auf ABN hinzufügen und geben Sie Ihre ABN ein.

  3. Wenn Sie für australische GST registriert sind, klicken Sie auf Ich bin für GST registriert.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Gutschriften abrechnen

Ihre Kontogutschriften werden wie folgt angezeigt:

  • Eine Abonnementgutschrift wird als Rabatt mit Ihren Abonnementgebühren verrechnet.
  • Eine Transaktionsgutschrift wird als Rabatt mit Ihren Transaktionsgebühren verrechnet.

Wenn Sie den Gegenwert in Abonnement- oder Transaktionskosten ansammeln, wird die Gutschrift verrechnet.

Hinweis: Abonnement- und Transaktionsgutschriften finden nur bei zukünftigen Rechnungen Anwendung. Gutschriften können nicht mit aktuellen Abonnement- oder Transaktionskosten verrechnet werden.

Sind Sie bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Probieren Sie es kostenlos aus