Billing cycles and thresholds

Die meisten von Shopify berechneten Gebühren sind wiederkehrende Zahlungen. Wiederkehrende Zahlungen finden regelmäßig statt. Diese Abrechnungszyklen variieren und stimmen nicht alle überein, es sei denn, Sie beginnen beispielsweise mit einem Plan mit 30-tägiger Abrechnung und installieren alle Ihre Apps am selben Tag. Ihr Shop-Name und Ihre Rechnungsnummer erscheinen jedes Mal, wenn Shopify Ihre Karte belastet, auf Ihrer Kreditkartenabrechnung.

Eine gültige Kreditkarte von Mastercard, Visa oder American Express wird empfohlen, um Ihre Shopify-Kosten zu begleichen. Ihre Kreditkarte muss wiederkehrende Zahlungen ermöglichen. Wenn Sie in den USA ansässig sind, einen Shopify Plus-Plan haben und über ein USD-Bankkonto verfügen, das Automated-Clearing-House-(ACH)-Lastschriften akzeptiert, können Sie Ihr Konto als aktive Zahlungsmethode bestätigen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie keine Debitkarten verwenden, um Shopify zu bezahlen.

Zusätzlich zu Ihren regulären Abrechnungszyklen werden Ihnen anfallende Kosten am Tagesende in Rechnung gestellt, wenn diese den Tagesgrenzbetrag Ihres Kontos übersteigen. Ihnen werden außerdem den ganzen Tag über solche Transaktionen in Rechnung gestellt, die mehr als das Doppelte des Tagesgrenzbetrags Ihres Kontos ausmachen. Sie können den Tagesgrenzbetrag Ihres Kontos im Abschnitt Rechnungen auf der Seite Abrechnung in Ihrem Shopify-Adminbereich überprüfen.

Hinweis: Shopify berechnet möglicherweise eine Autorisierungsgebühr von $1 über Ihre Kreditkarte, um sicherzustellen, dass Ihre Karte gültig ist. Diese Gebühr ist sofort fällig und wird automatisch zurückerstattet.

Abrechnungszyklen

Shopify hat verschiedene Abrechnungszyklen:

Name des Abrechnungszeitraums Dauer des Abrechnungszeitraums
Rechnung für Abrechnungszeitraum 30 Tage
Abrechnungszeitraum für Abonnements 30 Tage oder 1, 2 oder 3 Jahre
App-Abrechnungszeitraum 30 Tage

Hinweis: Abrechnungszyklus oder Abrechnungszeitraum ist die Länge der Zeit zwischen den Rechnungsstellungen. Sie können diesen Zeitraum verlängern, aber Sie können nicht aussuchen, an welchem Tag des Monats Sie Ihre Rechnungen erhalten.

Einmalige Kosten, wie die Gebühren, die Sie für die Registrierung einer Domain oder für den Kauf eines Themes bezahlen, erscheinen auf einer separaten Rechnung.

Abrechnungs-Grenzbeträge

Ihr Konto wird belastet, wenn Sie den Abrechnungs-Grenzbetrag erreichen, der in Ihrem aktuellen Shopify-Plan festgelegt ist. Sie erhalten eine Rechnung:

  • Am Ende des Tages, wenn die Summe Ihrer Transaktionsgebühren und anderer ausstehenden Kosten den Tagesgrenzbetrag Ihres Kontos überschreitet.

Hinweis: Ausstehende Kosten von vorherigen Tagen werden übertragen. Wenn auf Ihrem Konto ausstehende Kosten anfallen, erhalten Sie möglicherweise eine Rechnung über die Überschreitung Ihres Tagesgrenzbetrags, selbst wenn Ihre Aktivität an einem bestimmten Tag nicht Ihrem Tagesgrenzbetrag entspricht.

  • Unmittelbar, wenn die Summe Ihrer Transaktionsgebühren und anderer ausstehenden Kosten den maximalen Grenzbetrag Ihres Kontos überschreitet. Ihr maximaler Grenzbetrag doppelt so hoch wie der Tagesgrenzbetrags Ihres Kontos ist.

Sie können den Grenzbetrag Ihres Kontos im Abschnitt Rechnungen auf der Seite Abrechnung in Ihrem Shopify-Adminbereich überprüfen.

Wenn Sie Ihren täglichen Abrechnungsgrenzbetrag für Versandetiketten erreichen, können Sie weiterhin Versandetiketten in Höhe von 10 % Ihres Grenzbetrags kaufen, während eine Rechnung generiert wird. Jegliche zu diesem Zeitpunkt getätigten Einkäufe sind in Ihrer nächsten Rechnung enthalten. Wenden Sie sich an den Shopify-Support, um mehr darüber zu erfahren, wie Ihnen Versandetiketten in Rechnung gestellt werden.

Sind Sie bereit, mit Shopify zu verkaufen?

Probieren Sie es kostenlos aus